Mit einem 4:0-Sieg gegen den DSC Dransfeld 2 feierte die SG Elliehausen/Esebeck einen gelungenen Start in die zweite Hälfte der Saison 2017/18. Dabei wurden noch viele Chancen ausgelassen.

Insbesondere in der ersten Hälfte nutzten die Schützlinge von Stefan Blum die Chancen konsequent. Kevin Theil, Ludwig Dölle und Andre Strecker machten die klare 3:0-Führung perfekt. Nach dem Wechsel wurde es etwas ruhiger. Nach dem schnellen 4:0 durch R. Wiegand gab es noch etliche Chancen, aber keine Tore mehr.

Hoch motiviert nach zwei guten Spielen in der nicht allzu langen Vorbereitung ging die Heimelf am Harrenacker in die Aufgabe gegen den Tabellenvorletzten. Schon nach fünf Minuten zappelte das runde Leder im gegnerischen Tor. Kevin Theil nutzte den Platz, den ihm die Gäste ließen, und netzte zum 1:0 ein. Die entscheidende Vorarbeit kam von Yannik Vollbrecht. Die Dransfelder wurden auch weiterhin in die Defensive gedrängt, weitere Tore wollten zunächst aber nicht fallen. Umso mehr freuten sich die Gastgeber, dass Mittelstürmer Ludwig Dölling in der 29. Minute eine Vorarbeit des Mittelfeldstrategen Deniz Sen zum 2:0 verwertete. Kaum fünf Minuten danach war es wieder Vollbrecht, der den entscheidenden Pass gab, dass in diesem Fall André Strecker den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte.

„Sehr gut, weiter so“, schrieb ein Fan in der Pause in den internen Live-Ticker. Diese Aufforderung konnte die Mannschaft allerdings nur bedingt umsetzen. Gefahr drohte zu keiner Zeit von der DSC-Reserve, aber zwingend waren die eigenen Angriffszüge nur noch selten. Immerhin, in der 57. Minute ging der Torreigen noch einmal weiter, als Robin Wiegand den Ball ins Netz beförderte, dieses Mal mit Kevin Theil als Vorbereiter. Damit war der Reigen erfolgreich abgeschlossener Angriffe allerdings beendet.

Immerhin, der Start in die Frühjahrsserie war gelungen, der 4. Tabellenplatz gefestigt und die Torbilanz wieder positiv. Am kommenden Sonntag muss die Konzentration aber wohl durchgehender hoch gehalten werden, wenn es gegen die SG Mengershausen/Settmarshausen geht. Mit dem Gast hat die Elf vom Harrenacker schließlich noch eine Rechnung offen, denn im Spätsommer gab es gegen die kommenden Gäste in Settmarshausen eine ärgerliche Niederlage. Insbesondere das heftige Einschreiten der Gastgeber hat GWE noch in Erinnerung und wird sicher ganz besonders motiviert sein, diese Scharte auszuwetzen.

4:0-Erfolg der SG Elliehausen/Esebeck gegen Dransfeld 2