Der älteste aktive Schiedsrichter im NFV-Kreis Göttingen ist Gelb-Weißer: Horst Blanke wurde vom NFV-Kreis Göttingen-Osterode für sein Engagement ausgezeichnet. Er ist mit 83 Jahren immer noch aktiv.


Ehrung für für Horst Blanke (2. von rechts)
durch KSO Christian Rahlfs (rechts),
Harald Dix und Stefan Worth.

Der Deutsche Fußballbund hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der Schiedsrichter in drei Kategorien für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Schiedsrichterwesen geehrt werden. In der Kategorie Ü 50 erhielt Horst Blanke im Rahmen des Löwen-Cups der Fußball-Schiedsrichter des Bezirks Braunschweig vom Kreisschiedsrichter-Ausschuss die Ehrengabe. Er ist seit vielen Jahren für den SV Gelb-Weiß Elliehausen als Schiedsrichter aktiv und leitet seit 62 Jahren Fußballspiele. Aktuell pfeift Blanke noch Jugendspiele und nimmt Aufträge in den unteren Kreisspielklassen wahr.

Der frühere Spitzenschiedsrichter hat seine Linie beibehalten, unauffällig, aber konsequent auf dem Sportplatz zu sein. So wurde und wird er von den Akteuren auch im hohen Alter noch unbedingt respektiert. Denn wenn es sein muss, gibt es auch heute noch wie selbstverständlich Karten, sofern diese erforderlich sind. Typisch für Horst Blanke ist eine bewusste Kommunikation mit den Aktiven.

Die Ehrungen wurden von Christian Rahlfs und dessen Stellvertreter Harald Dix sowie Stefan Voth, dem Vorsitzenden des Bezirksschiedsrichterausschusses Braunschweig, vorgenommen.

Auszeichnung für Horst Blanke