Eine Gruppe von Zombies, Wiedergängern, Monstern machte sich im Elliehäuser Kirmesumzug breit: The walking champions.

Im wahren Leben sind sie nette junge Leute, manchmal schon ein wenig vorlaut, aber das gehört dazu. Ihren wahren Charakter offenbarten sie beim Kirmesumzug: „Fear the walkin champions“, fürchtet euch vor den wandelnden Meistern. Nun, auch auf dem Weg vom Gesundbrunnen durch das Neubaugebiet, die Südring-Siedlung und das Altdorf schienen sie manchmal in der Masse des GWE-Zuges zu verschwinden, aber dieser Schein täuscht.

Denn aus dem Umfeld der SG 1 ist deutlich zu hören: Mit dem „Nur-brav-sein“ soll es künftig vorbei sein. Aber Vorsicht für die Heißsporne, Kontrolle muss jederzeit gewahrt sein. Dann könnte es mit der Rückkehr an die Tabellenspitze etwas werden. Und mit den wahren „Grenzgängern“ aus Settmarshausen/Mengershausen gibt es ja noch ein Hühnchen zu rupfen. Die sind allerdings im Moment dort, wo die Mannen aus Elliehausen und Esebeck ebenfalls hinwollen. Sie haben die Tabellenführung erobert. Aber wer oben ist, muss ja nicht dort bleiben.

 

Fear the walking Champions