An der tollen Kirmes 2017 hat auch der SV Gelb-Weiß seinen Anteil, vor allem beim großen Festumzug.

Für den Vorstand und potenziellen Festausschuss für 2018 war es gewissermaßen eine Generalprobe, denn im kommenden Jahr trägt Gelb-Weiß wieder die Verantwortung für die große Elliehäuser Feier. So haben sich die Feier-Sparten auch richtig angestrengt. Voran ging die Fahne mit dem 2. Vorsitzenden und dem Jugendleiter Fußball, die der Fahnenträgerin Marthe Ohm-Schrader Unterstützung leisteten. Gleich dahinter die Wanderer, mit ihrem Riesenbanner quer zur Straße, das an einigen Engstellen von Mahmoud und Otto perfekt gehandelt wurde, und etlichen Aktiven, die mit ihren Shirts auf das „Wandern mit andern“ am 8. Oktober aufmerksam machten. Dann kam „Der letzte Tanz“ der Tänzer, die Anfang nächsten Jahres in dieser Formation ihre Existenz als Sparte erst einmal aufgeben. Als furchterregende Freaks präsentierten sich die Fußballer der SG1 mit dämonischen Fratzen. Blickfang war dann der Abschiedswagen der Old-Stars für das Vereinlokal Gasthaus Berge. Jungfußballer Jörg als ergrauter Udo und der 1. Vorsitzende Rüdiger als „Nati“ wurden vom Begleitkommando in Trauerkleidung unterstützt. Schön, dass dieser Wagen auch gleich als Versorgungsfahrzeug für durstige Aktive genutzt werden durfte. Ein Fanfarenzug sorgte dann für schmissigen Klang, an den sich der stark vertretene Fußballnachwuchs mit seinen engagierten Betreuern aus Elliehausen und Esebeck anschlossen. Die Jüngsten von G-, F- und E-Junioren des JFV West Göttingen wurden von den Mädchen unterstützt, die sich aktuell verstärkt bemühen, die Grundlagen für den Wettkampf-Fußball zu finden. Alles in allem eine tolle Show von GWE in einem Festumzug, der scheinbar jedes Jahr ein bisschen länger und gewaltiger wird. Danke an den Veranstalter SC Eintracht Elliehausen für vier tolle Tage, an dem alle fast 20 Vereine des Ortes beteiligt waren.

GWE auf der Elliehäuser Kirmes