Die beiden C-Junioren-Mannschaften gingen mit unerschiedlichen Aussichten an den Start und schnitten auch entsprechend ab. C2 überraschte die Konkurrenz, C1 gegen Top-Team nicht stark genug.

Aktuell bestätigte Florian Schneider aus dem JFV-Trainerteam das, was die Ergebnisse der beiden Vorrundengruppen mit JFV West-Beteiligung aufzeigten. Die C2 nutzte in einer gleichwertig besetzten Gruppe die Gunst der Stunde. Die C1 sah sich als Kreisklassist vier Topteams aus der Kreisliga gegenüber, schaffte aber wenigstens einen Sieg und hinterließ einen recht guten Eindruck.

Die C2-Junioren überzeugten mit cleverem Spiel. Zwei Siege und drei Unentschieden bedeuteten den sicheren zweiten Platz in ihrer Gruppe. Gruppensieger Rotenberg 2 hatte 11 Punkte und 5;2-Tore, JFV West 2 lag in der Tordifferenz mit 5:1-Treffern sogar noch besser und hatte 9 Punkte. Das Spiel gegen Rotenberg 2 verlief torlos, ebenso die Begegnung mit Nikolausberg. 1:1 hieß es gegen die JSG Göttingen II. Jeweils mit 2:0 wurden die Spiele gegen Rhume-Oder 5 und Radolfshausen/Eichsfeld 3 gewonnen.

Für die C1 hingen die Trauben gegen starke Kreisligisten zu hoch. SV Rotenberg 1 (10 Punkte) und SC Hainberg (9) waren eine Klasse für sich. Dabei waren die Westler gegen Hainberg beim 1:2-Endstand sogar ganz nah an einer Überraschung dran. Die drei Pluspunkte gab es mit einem 2:1-Erfolg gegen FC Gleichen.

 

HKM: C2 in der zweiten Runde