Beim Rialto-Cup in Dransfeld war die SG Elliehausen/Esebeck leider ohne Chance auf ein Weiterkommen. Nur gegen die SG Grefenburg/Niemetal II gelang mit einem 2:2-Remis ein Punktgewinn. Damit kam das Team nicht über den 7. Gruppenplatz hinaus.

Schon im unmittelbaren Vorfeld hatte sich abgezeichnet, dass die SG nicht mit der stärksten Hallenauswahl in Dransfeld antreten konnte. Und ohnehin gab es gleich drei klar favorisierte Mannschaften in der 7er-Gruppe.

So zeichnete dann auch gleich das erste Spiel den Weg vor. Gegen Tuspo Weser Gimte U23 ließ sich eine 0:3-Niederlage trotz aller Bemühungen nicht vermeiden. Und die Hallenspezis des TSV Holtensen setzten dann in der zweiten Partie mit einem noch klareren 5:1-Erfolg noch einen drauf.

Knapp wurde es gegen die SG Werratal, aber die Partie ging mit 3:4-Toren ebenfalls verloren. Ein zwischenzeitliches 2:2-Unentschieden gegen die SG Grefenburg/Niematal II aus der 3. KK war nur wenig Balsam für die Seele. Auch gegen den DSC Dransfeld II (0:3) und wieder knapp mit 2:3 gegen die SG Bühren/Scheden folgten weitere Niederlagen.

Die ersten Vier der Tabelle qualifizierten sich für die Zwischenrunde.

Die GöKick-Vorrundengruppe 1

Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1. TSV Holtensen 6 5 1 0 24:7 17 16
2. TuSpo Weser-Gimte U23 6 4 1 1 14:6 8 13
3. DSC Dransfeld II 6 4 1 1 15:10 5 13
4. SG Werratal 6 3 1 2 10:9 1 10
5. SG Bühren/Scheden 6 2 0 4 8:16 -8 6
6. SG Grefenburg/FC Niemetal II 6 0 1 5 6:17 -11 1
7. SG Elliehausen/Esebeck 6 0 1 5 8:20 -12 1
SG Elliehausen/Esebeck scheitert in Dransfeld