Auch im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb weniger Tage behielt die SG Elliehausen/Esebeck gegen TSV Jahn Hemeln die Oberhand und gewann am Harrenacker mit 3:2-Toren.

Dabei machten es die Gastgeber unnötig spannend, denn sie konnten eine deutliche Überlegenheit bei den Chancen nicht entsprechend in Tore umsetzen. „Wir haben viele Chancen ausgelassen“, konstatierte Trainer Stefan Blum im Rückblick. So war es dann in den drei letzten Minuten doch das enge Spiel, dass das Ergebnis aussagen scheint.

Kevin_Theil_GWE

Kevin Theil: Mit 23 Toren bester Torschütze der Liga

Torjäger Kevin Theil stockte sein jetzt übervolles Konto noch einmal um zwei Treffer auf.  In der ominösen 13. Minute nahm er einen Pass vom aufgerückten Defensivmann Florian Schneider auf und erzielte das 1:0. Doch dann war es wieder kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.), als Tim Olesch den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste aus HannMünden markierte.

Die Live-Ticker-Aufforderung, nach Wiederanpfiff „noch einmal Gas zu geben“, setzte wieder Stoßstürmer Theil gekonnt um (54.). Dabei kam die Vorlage erneut von einem Abwehrspieler, nämlich Tobias Möckel. Mit dem 3:1 durch Robin Wiegand in der 76. Minute (Vorlage von Mike Strecker) schien die Entscheidung gefallen. Der Schiedsrichter notierte übrigens Eric Greune als Torschützen. Doch die Hausherren machten es in den letzten Minuten noch einmal spannend. Sie ließen in der 87. Minute das 3:2 durch Soenke Wenzel zu und mussten sich dann strecken, brachten aber den Sieg über die Runden. Auch das ist aktuell eine bessere Qualität als in der Herbstserie.

Die SG Elliehausen/Esebeck festigte damit den 4. Tabellenplatz und weist jetzt bei 47:32-Toren 28 Punkte auf. Mit 6 Punkten ist der Rückstand zu Tabellenführer SC Hainberg III gar nicht so groß, doch der Spitzenreiter kann in den verbleibenden wenigen Wochen noch einnmal mehr Punkte sammeln.

SG Elliehausen/Esebeck machte es gegen Hemeln spannend