Spartenleiterin Monika Ohm-Schrader, begleitet von drei weiteren Gelb-Weißen, stellte der Strecke und der Veranstaltung „Wandern mit andern“ in Eschershausen ein ordentliches Zeugnis aus.

Die Veranstaltung war im Großen und Ganzen recht ordentlich. 429 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren am Start, für die Reihe allerdings keine besonders auffällige positive Zahl. Die Strecken waren sehr schön, angenehm, weil viel Wald dabei war. Aber es gab auch immer wieder weitreichende Ausblicke über den Solling und in der anderen Richtung fast bis zum Hohen Hagen bei Dransfeld. Wobei es leider sogar etwas diesig war.

Als besonderer Blickfang auf der Strecke stellte sich ein ansonsten kahles Bäumchen dar, das mit fünf Christbaum-Schmuckelementen je aus der persönlichen Sichtweise zum verspäteten oder verfrühten Weihnachtsbaum umgewandelt war. Unsere Martina haben wir auf einem Foto als kurzzeitiges Schmuckstück hinzugefügt, was auch von anderen Wandern als solches erkannt wurde.

„Wandern-mit-andern“ im Solling mit vielen schönen Ausblicken